Liebe Mitmenschen,

vielen ist nicht bekannt, dass das gegenwärtige Rechtssystem auf blosser Vermutung des Rechts basiert. Die so genannten Gerichte arbeiten ebenso nicht nach irgendwelchen Rechtsgrundsätzen, sondern mit Vermutungen des Rechts.  Die populärsten Begriffe innerhalb des illusorischen Rechtssystems sind fiktive Personen, natürliche Personen, juristische Personen, Statuten und das öffentliche Recht. Die wenig geläufigen Begriffe sind weltweit herrschende UCC Handelsrecht, Admiralseerecht, universelle Gesetz ***Gewohnheitsrecht*** sowie das aller höchste universelle Gesetz ***Goldene Regel***. 

Das aller höchste universelle Gesetz ***Goldene Regel*** sagt uns, dass jeder Mensch mit universellen, unveräusserlichen und unübertragbaren Rechte ausgestattet ist. Diese Rechte sind uns von 
unserem geliebten Schöpfer (VaterMutter Gott) auf dem Weg mitgegeben worden. Unsere universellen Rechte werden permanent mit Vermutungen, Personen, natürliche Personen, juristische Personen, Annahmen und Statuten vorenthalten. Aufgrund vielen angeblichen Gesetzen, die jeden Tag neu geschrieben werden, bleibt einem manchmal die Luft aus. Deshalb stehen uns trügerische private Rechtsanwälte, "Staatsanwälte" und Richter gerne zur Verfügung, die ihre Moral mit Statuten des Angebots und Vermutungen ersetzt haben. Sie beschwören ihre Statuten, Rechtsvermutungen, Vertragsvermutungen und das öffentliche Recht, die ständig gegen die gutgläubigen Mitmenschen angewendet werden. Viele Menschen wachen jedoch auf und merken dabei, dass da noch Anderen anwesend sind, die längst begriffen haben, wie das provisorische System zu ihrem Vorteil beansprucht und genutzt werden kann. 

Die Rede ist von selbstgefälligen Steuerämtern, Inkasso Unternehmen, Gerichtsvollziehern,  
Betreibungsämtern, Gerichten, Banken, Billag AG, Inkasso Anwaltskanzleien, TV Gebühren
und Polizei, die Umsatz- und gewinnorientiert denken und handeln. Sie alle wissen, wozu
die Statuten, Personen und das öffentliche Recht gedacht sind. 
Nun wollen wir unseren
Besuchern ein Beispiel geben, wie die oben erwähnten Unternehmen zu 
"ihrem Geld"
kommen. Nehmen wir uns eine Bank vor betreffend angebliche Kreditvergabe:


1. Der Kunde kommt zu einer Bank und will einen so genannten Kredit neu aufnehmen.
2. Der Kunde füllt den angeblichen Kreditvertrag aus und wartet ab, bis die Bank zusagt.
3. Der Kunde ahnt nicht, dass er mit seiner Unterschrift Bank ein Kredit gewährt habe. 
Da der ahnungslose und betrogene Bankkunde darüber nichts wissen darf, glaubt der
unbewusste Mensch, dass er seine angebliche Schuld zurückzahlen muss. 


4. Falls der desinformierte sowie getäusche Bankkunde eines Tages seine angebliche Schuld nicht mehr bezahlen kann, bekommt er mit ungebetenen sowie gnadenlosen Geldeintreibern zu tun. Diese sind die privaten Inkasso Unternehmen, Inkasso Anwaltskanzleien, Betreibungsämter, Mahngerichte betreffend Mahnbescheid, Amtsgerichte betreffend unverbindliche gerichtlichen Verhandlung und so genannten Gerichtsvollzieher betreffend vollstreckbaren Titeln. Ab diesem Moment hat der getäuschte und gutgläubige Mensch eine grosse Herausforderung zu bewältigen. Da der ahnungslose Mensch keinen Ausweg mehr findet, geht er im normalen Fall zu einem privaten Rechtsanwalt. Der betrogene Mensch weiss nicht, dass der aufgesuchte Anwalt keine bemerkenswerte Adresse ist. Danach folgt je nach Situation die unnötige Insolvenz, die für unehrlichen Banken und Anwälte ein lukratives Geschäft ist. 

Erklärung:

Alle europäische und einige Übersee Banken sind seit dem 24. Oktober 2012 erwiesene bankrotte Unternehmen, die unter Insolvenzbedigungen ihren fragwürdigen Geschäften nachgehen. Die desinformierten Bankangestellten dürfen das virtuelle"Buchgeld" und das physische "Geld" der Bank nicht an Menschen verleihen. Das Geld der Sparer darf ebenso nicht für die Kreditvergabe 
wegen Vermögensdelikt beansprucht werden. Da der Kreditnehmer nicht ahnt, dass seine Unterschrift auf dem angeblichen Kreditvertrag monetarisiert  wird, glaubt der ahnungslose Kreditnehmer, dass ihm die Bank ein Kredit gewährt habe. Unter Monetarisierung versteht man in Wirtschaft allgemein den Vorgang, bei dem einer Sache, Tätigkeit, Darlehensunterschrift oder einer anderen Begebenheit ein Geldwert zugemessen wird. Der Darlehensbetrag wird durch die monetarisierte Unterschrift und mit einem buchhalterischen Buchungssatz [Forderung an Verbindlichkeit] geschaffen.

Die Bank fordert also etwas zurück, was sie zugleich bilanziell eingesteht weder geleistet noch geliefert habe. Die Kreditvergabe, ist rechtlich gesehen, das Verleihen eigener Mittel. Die Bank welche Giralgeld schöpft, verwendet jedoch keine eigene Mittel, weil sich der Geldbetrag auf der passiven Seite des Bilanzkontos befindet. Der Kreditbetrag wurde somit nicht verliehen, sondern viel mehr neu erzeugt - und aus diesem Grund handelt sich, rechtlich betrachtet, nicht um ein Kreditgeschäft. Somit hat der ahnungslose Kunde so genannten Bank ein Kredit gegeben und nicht umgekehrt. Für die Erschaffung von zusätzlichem Geld benötigt die Bank eure Unterschrift, die als Einlage zu verstehen ist. Im Bankwesen stellen die Einlagen die von Kunden oder anderen Banken entgegengenommenen Gelder dar. In der Bilanz werden die Einlagen als *Verbindlichkeitengegenüber Kreditinstituten* und als *Verbindlichkeiten gegenüber Bankkunden* ausgewiesen. Somit ist leicht zu erkennen, dass die Kreditbanken von ihren ahnungslosen Kunden Kredite erhalten - und nicht umgekehrt.
Die Kredite gehören den Menschen und die Schulden den Banken. Das wertlose virtuelle Geld (Giralgeld) hat mit ungedeckten "gesetzlichen Mitteln" nichts zu tun, sondern vielmehr mit blindem Vertrauen gegenüber unehrlichen Banken. Aktuell
existieren nur noch Kredite und Schulden, jedoch kein echtes Geld. 

Trügerische Ideologie

Die Ideologie ist das, was das momentane, trügerische und menschenfeindliche System hält. Sobald von sehr vielen Menschen gründlich verstanden wird, dass sie von manipulierten Zwergen und Vasallen in einem gedanklichen Gefängnis gehalten werden, dann wird das System in sich zusammenfallen – und genau auf diesem Weg befinden wir uns jetzt. Das trügerische und intrasparente  System basiert auf gedanklichen, schwachsinnigen, naturfeindlichen und menschenfeindlichen Konzepten. Wir befinden uns gerade in einer Zeit, in der sehr vielen Menschen bewusst  wird, dass sie absichtlich getäuscht in einem egozentrischen System als mentale Sklaven gehalten werden. Ihr Menschen seid die wahre Macht und durch eure Unkenntnis über eure eigene Macht, werdet ihr absichtlich getäuscht. Darum ist erforderlich und unerlässlich, dass ihr euch denen anschliesst, die sich dessen bewusst sind. 


Unser Anliegen ist allen Interessierten unsere umfangreichen Erfahrungen gegen Ausgleich anzubieten und stehen jedem Entschlossenen gerne zur Verfügung, der sich für seine angeborenen Rechte einsetzen will und sein privates Vermögen, ohne rechtmässiger Verträge, nicht an Dritte übertragen möchten.
Wir bedanken uns im Voraus für euer Vertrauen und freuen uns auf eure Kontaktnahme.
 
 
Ihr Nebadonia Team